Politikforum

     
   
   
 
   
   
   
   
   
   
 
 
 

 

 

 

 

Ereignishorizont

Was macht den Ereignishorizont eines Menschen aus ? Der Begriff Ereignishorizont stammt ursprünglich aus der Astrophysik und bescheibt den als absolute Kugel gekrümmten Raum um einen "Netronenstern" In diesen gekrümmten Raum kann zwar Materie eindringen,aber nicht mehr direkt hinaus-und in dem Zusammenhang ist mir der eigene soziale Horizont in den Sinn gekommen, wenn man über ihn hinausschauen will,muß man zum Grenzgänger werden, und auch sich selbst überwinden. Dargestellt ist Einstein, der die Sonne im Blick hat ein Fraktal nach dem vierten Iterations-schritt aus dem ein Farn wächst-etwas Mathematik und die Schlange des Unterbewußten
Wolfgang Heller

 

 

 

Panorama

 

 

 

Prosit Neujahr

Die steigenden Energiepreise geben mir recht- wie dringend notwendig es ist, eine "wirklich" neue Energiepolitik zu entwickeln, so eine auf Wasserstoffbasis meine ich.Wir müssen uns darüber im klaren sein, da߸ die kriegerischen Auseinandersetzungen ums Öl nur noch zunehmen werden, und damit unsere Abhängikeit und Erpressbarkeit immer stäker.Die Politik sollte klarmachen, daß nur eine in der Energieversorgung konsequente Unabhängikeitspolitik auch reale Friedenspolitik bedeutet.Das sollte das Wahlthema der Wahl sein, und nicht schon wieder eine Debatte und empörtes Geschrei über mißratene Jugendliche, und eine Verschärfung von Gesetzen, die dann hinterher ohnehin keiner bezahlen will.Diese Politiker wollen nur von den wirklich dringenden Problemen ablenken, und in die eigene Wahltasche wirtschaften.
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Heller
5.01.2008

 

A pro pro mißratene Jugendliche
Gleich mit einem Rezept daherkommen und wegsperren heißt, erst schießen und dann fragen.Dabei kommt dann die Frage nach dem warum garnicht erst auf, und das ist dann wahre Ignoranz.- Wissen Sie denn unter welchen Umständen diese Jugendlichen aufgewachsen sind??Wieviel Langeweile und Ignoranz sie in ihrem Leben schon ertragen mußten??Und wenn man dann erfahren muß, daß man in der Schule nur gesiebt und aussortiert wird, steigt der Frust ins unermessliche, und dann bedarf es nur noch eines Symmetriebruches, bis der "Jugendliche" durchknallt.- Wenn Sie Unterrichtskürzungen aus finanziellen Gründen im kulturellen Bereich veranstalten, und die Lehrer sich nicht wirklich um den Einzelnen bemühen, müssen Sie sich nicht wundern, daß da auch nichts vernünftiges bei rauskommt. Sämtliche Institutionen haben versagt, und das Gefängnis kann dann Versäumtes erst recht nicht nachholen.
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Heller
10.01.2008

 

Guten Tag
Sie machen sich keine Vorstellung davon, wie gut es mir tut, hier einmal all diesen arroganten und versnobten Typen(Lehrern, Unternemern,Politikern) so richtig in den Hintern zu treten.Sie sind nicht wirklich Willens das Schulsysthem in Deutschland so zu ändern, daß auch der letzte Schüler eine Chance hat, in dieser Ellenbogengesellschaft gutes Geld zu verdienen!Sie hätten es selber mal verdient, die entwürdigende und demütigende Prozedur bei deutschen Behörden eines Harz4 Antrages zu erleben.Sie sind nicht wirklich Willens politik für alle Bürger zu machen, sondern handeln nur noch korrupt und Interessengebunden.Sie sind nicht die hälfte des Geldes wert, was Sie verdienen, nutzen Sie doch nur die ärmeren Länder um Profit in die eigene Tasche zu wirtschaften, und sind nicht wirklich bereit, den eigenen ärmeren Menschen im Lande eine würdige Existenz zu lassen. Nein- ich kann mich für dieses Land und seiner dummen Führung nur noch schämen
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Heller
01.08.2008

Mittelmäßigkeit

Korruption und Bestechlichkeit, Steuerflüchtige und die berühmte Schere zwischen Armen und Reichen, die immer weiter auseinandergeht-das ist zwar alles menschlich, zeigt aber auch, da߸ es mit der Führung in Wirtschaft und Politik nicht weit her ist.Die derzeitige Mitteläßigkeit in Politik und Gesellschaft stinkt zum Himmel....keine klare Entscheidung für eine energiepolitsche Friedenspolitik, stattdessen wird überlegt, die Atompolitik wieder neu aufzulegen; eine Milchmädchenrechnung, wenn man bedenkt, da߸ in der Bevölkerung kein Vertrauen dafür da ist, und die Entsorgung des Atommülls auch noch nicht geklärt ist.- So geht das alles nicht, es fehlt einfach an klaren politschen Entscheidungen, die das allseitige Hickhack beenden, und Führung beweisen, die diesen Begriff auch verdient.-
Newsletter vom 5.08.2008
Wolfgang Heller

 

Es gährt
Bei den Menschen schleicht sich mal wieder das Gefühl der Ohnmacht bei den explodierenden Preisen, und der immer schmaler werdenden Geldbörse, ein.Dazu kommt dann noch, daß die Führungsschicht in einen scheinbar unerschöpflichen Topf wie in einem Selbstbedienungsladen grenzenlos greifen kann, während einem selbst die Gläubiger die Türen einrennen, und man hilflos mitansehen muß, wie man über die Löffel balbiert wird.Da kocht dann das Gerechtigkeits-/beziehungsweise das Ungerechtigkeitsgefühl hoch, und das Messer klappt in der Hose auf....., wenn Sie in Ihrer "verantwortungsvollen" Position ungerechte Entscheidungen treffen, müssen Sie sich bewußt sein, daß diese ungerechten Entscheidungen unten auch vielfältiger ankommen, als es Ihnen lieb sein kann;und je länger dieser Zustand anhält, desto näher ist der Unmut und die Rewolte.Ihre ganze "Qualifikation" ist Makulatur, wenn Sie nicht ein Mindestmaß an Menschlichkeit und Gerechtigkeit wahren können.-Brot und Spiele reichen nicht aus, ohne Gerechtikeit.
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Heller
11.08.2008

Georgien in die Nato??

Warum nicht auch gleich Afghanistan und Irak dazu??- Was glauben Sie ,wie lange wird Rußland dabei zuschauen, wie es militärisch eingekreist wird?Erst die amerikanischen Raketen in Polen, die Putin durchaus als Bedrohung begreifen kann, und dann Georgien in der Nato? Und was wird dann da alles stationiert?In einem Land daß Rußland zu seinem ureigenstem Einflußbereich zählt!(Stalin wurde in Georgien geboren)..... Wollen Sie der amerikanischen Kriegstreiberei doch noch Vorschub leisten, und den Krieg ums Öl mitmachen??Spätesten jetzt können Sie sehen, wie wichtig eine neue Energiepolitik ist, die ich ja schon seit Jahren anmahne!- Sicher, die Russen sind keine Waisenknaben und nicht zimperlich was ihrem Machterhalt dient-aber das müssen sie selbst verantworten. Es kann nicht sein, daß Deutschland wieder auf diesen amerikanischen Kriegskurs geht, von hinten durch die Brust ins Auge-schleichend, aber am Ende stehen wir dann doch wieder bei Fuß als amerikanischer Waffenmitläufer, das finde ich gelinde gesagt zum Kotzen.Solange dieser Bush an der Macht ist, wird sich an dieser Kriegstreiberei nichts ändern, und möglicherweise hinterläßt er als sein Erbe noch einen dritten Weltkrieg.Die Früchte seines Tuns sind nur Tod und Verderben, sonst nichts-keine Freiheit!Und Ihnen fehlt im Gegensatz zu Schröder der Schneid, eine eigenständige Politik zu betreiben.
Wolfgang Heller
19.08.2008
Und es gibt noch einen Aspekt, den Sie berücksichtigen können oder auch nicht..... wenn man den Anderen durch den eigenen Bedarf dazu veranlaßt, zu töten oder gewalttätig zu werden, spätestens dann ist der Zeitpunkt gekommen, sich von diesem "Bedarf" zu verabschieden; denn dann ist -er/es- nicht mehr be/- gerechtfertigt, weiterverfolgt zu werden.- Diese Erkenntnis ist auch eine Konsequenz aus der "Unschärferelation".
Wolfgang Heller
22.08.2008
Man kann es drehen und wenden wie man will,die Großkraftwerke und Atomanlagen sind einfach die Technologie aus dem letzten Jahrhundert, Dinosaurier der Vergangenheit. Mit Radioaktivität ist nun mal nicht zu spaßen, sie vergeht nicht einfach, und wollen sie gesperrte Naturgebiete in der Landschaft mit einem Totenkopfschild am Eingang??- Diese Anlagen verhalten sich anachronistisch, sie schleudern Dreck in die Umwelt, und die Energiekonzerne sind reine Monopole geworden, die obendrein ihr Eigenleben entwickeln, nur noch der Selbsterhalt ist angesagt!Und selbst wenn sie das Kohlendioxid verflüssigen und in die Erde pumpen, geht die Kohle trotzdem irgentwann zu Ende.- Dem setze ich nun das Gegenmodel gegenüber,daß die Energieversorgung dezentral organisiert ist, viele kleinere und mittlere Kraftwerke,mit einem hohen Wirkungsgrad, und erst die Energie, die wir im Lande selbst produziert haben, und die nicht importiert ist, ist die bessere Energie.Dazu gehört dann auch,daß die Stromnetze erneuert und erweitert und auch mehr Speicherkapazitäten gebaut werden.Und an diesem Punkt bin ich dann auf meine Idee des Energiebaums gekommen.Solarzellen die den entwickelten Strom dann gleich in Elektrolyse umwandeln, also Solarzellen mit einem integriertem Wasserkreislauf..... Wolfgang Heller
10.09.2008

Deutschland erwache


Was ist dieses Land seit Jahren von einer Hartz4 Lähmung befallen, während gleichzeitig die Unternehmen Globalisierung (in ihrem Sinne)betreiben.Plötzlich waren die Arbeitsplätze nur noch 10 Cent wert, halt soviel wie in Pakistan ein Tageslohn ist, nur leider mit dem kleinen aber feinen Unterschied, daß die Pakistani nicht im gleichen Maß die Maschienen bedienen können wie die Deutschen.Darüberhinaus wunderten wir uns, daß die Kinderspielpuppen plötzlich wieder Kadmiumvergiftet sind, ein Zustand, wie wir ihn eigentlich überwunden glaubten.Dazu überschwemmen uns Tonnenweise billige Plagiate, die die Verpackung nicht wert sind; und das sind dann Produkte, die "kostengünstiger" im Ausland hergestellt werden, für die unsere Arbeitsplätze samt der errungenen Rechte outgecourct wurden.Insgesamt betrachtet ist das Niveau in den letzten Jahren doch kräftig abgesunken - ich frage mich nur warum wir uns das gefallen lassen, warum nicht mehr Widerspruch erfolgt-hat es uns buchstäblich die Sprache verschlagen??Und nicht zuletzt zahlen wir an der amerikanischen Bankenkriese mit drauf.Da fühle ich mich so richtig wie "Hans im Glück", bei dieser Art Globalisierung.Hauptsache der Aktienkurs stimmt, nicht wahr??? Na, wenn ihr euch da man nicht noch wundern werdet....schlechte Bildung!!, wenig Ausbildung, wenig Solidität und Solidarität, und Politiker, die sich von der Industrie auch nur an der Nase herumführen lassen....
Wolfgang Heller
13.09.2008

Links.....Rechts?????


Manchmal wunder ich mich in welchen ideologischen Sphären Politiker so schweben... die ganz linken haben den Untergang des Kommunismus verschlafen, die ganz rechten träumen von einer Wiederauferstehung Hitlers, und die breite Mitte schwimmt mit dem Strom, welcher das immer auch ist.- Sicher, Karl Marx hat wohl recht wenn er sagt:"Das Sein prägt das Bewußtsein = das Bewußtsein prägt das Sein" ;aber das kommt mir irgentwie bekannt vor, wenn ich da an meine "Unschärferelation" denke.Globalisierung läßt sich wohl auch nicht verhindern, und Kapitalströhme ziehen ungehindert über die Welt.Aber Globalisierung predigen und den Rest dann den Wölfen überlassen geht eben auch nicht(und damit tu ich den Wölfen jetzt unrecht). Spätesten wenn dann solche Bankzusammenbrüche geschehen lernt man hoffentlich daraus, muß ein internationales Regelwerk her... die drängenden Probleme der Menschen: sauberes Wasser, Ernührung mit sauberen Lebensmittel, konfliktfreie Energiepolitik, alles wird überlagert von der Habgier einiger weniger, und das muß ein Ende haben,milliardenschweres Eigentum hin oder her, das überleben der Menschen erfordert ein darüberhinausdenken, was ich zur Zeit nirgentwo sehen kann, und bei Herrn Bush schon rein gar nicht.
Wolfgang Heller
15.09.2008

Wer hoch steht

Kann tief fallen, oder-wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden, und wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden-->"Unschärferelation".- Mir klingt es noch in den Ohren...Globalisierung und freier Kapitalverkehr und Handel über denGlobus die Rede eines Herrn Bush zu beginn seiner Amtsführung.... und der Staat mußsich aus allem raushalten....bis auf die Kriegsführung versteht sich. Und die Bilanz seiner Amtszeit?Außer den Kosten für den Golfkrieg so um die 600milliarden Dollar und 4000 Toten zu den 2751 Worldtradeopfern dazu, eine zusammengebrochene Wirtschaft, in die er letztendlich auch nochmal hunderte von Milliarden Steuerdollar schießen muß, um das schlimmste abzuwenden.....- tiefer kann man schon gar nicht mehr fallen. Er hat den Menschen was vorgemacht, an der Nase herumgeführt, für seinen Religionbegriff-und Verständnis.- Und obendrein kann er nicht mal seinen New Orleans Opfern helfen, was ist das für eine Führung???!!-Sowas bezeichne ich als Versagen,als konservatives Versagen!
Wolfgang Heller
18.09.2008

Bankenskandale ohne ende

Der Spruch"Kapital ist geil wie ein Bock, und scheu wie ein Reh", beschreibt die Eigenheiten des Geldes schon recht treffend.Auf jeden Fall dient es nur sich selbst und seiner Vermehrung.Tragisch nur wenn es auf eine Attrappe hereinfält,denn der Normalbürger ist eben auch auf das Geld angewiesen, und die Interessen des Bürgers decken sich nicht unbedingt mit den Interessen des Kapitals.Nur wenn dann verbranntes Geld vom Steuerzahler ersetzt werden soll, werden die Eigentumsrechte des Staates(Steuerzahlers) berührt, und das ist dann gar nicht mehr lustig.Und wenn dann darüerhinaus das Geld im Alltag ausgeht, und die Menschen anfangen zu Hungern, wird die Sache Kriminell, und die Eigentumsrechte relativ.Deshalb sollte man Regeln finden,die die Geilheit des Bockes zügeln bzw. kontrollieren.- Es ist zwar schön, einen ausgeglichenen Haushalt zu haben,und solche Finanzkriesen sind durchaus in der Lage, das alles wieder durcheinanderzubringen,trotz dieser Widrigkeiten meine ich, daß man an der Bildung nicht sparen soll, sie hat eine übergeordneten Wert in sich, und dafür muß man bereit sein, auch Opfer zu bringen.Also mehr Lehrer,weniger Beamten,bessere Ausstattung der Schulen und Universitäten,Verlängerung der Schulzeiten, mehr Kunst, Musik, Muße und Gelassenheit, und auch mehr individuelle Betreuung.Es ist schon reichlich kleinkariert, zu meinen, daßman unter Druck besser lernen kann, genau das Gegenteil ist der Fall.Druck und Streß verhindern den Lernerfolg, und ich weiß aus eigener Erfahrung wovon ich rede.Was glauben Sie wohl warum der Autoritätszerfall so gravierend ist,Pisa so schlecht ist....,wofür sind Sie eigentlich gewählt worden, um den Interessen derer zu dienen die am lautesten schreien können, und die mehr Geld haben?? Zur Zeit machen sie doch nur eine Lobbypolitik,keine Politik für alle, und dann fangen Sie auch schon wieder an, auf die nächsten Wahlen zu starren....wie ich schon sagte: Ihre Mittelmäßigkeit ist nicht mehr zu überbieten.
Wolfgang Heller
20.09.2008
Melden Sie sich zu meinem Newsletter an

AnmeldenAbmelden


Ach ja, die 68'iger

1968 war ich siebzehn, und die Pubertät war im vollen Gang,aber eins war mir doch glasklar...Gewalt kam für mich nicht in Frage.Ich hatte auch Kontakt zu Gleichaltrigen, die Anhänger des Spartakusbundes und ähnliches waren, aber an einer Demo teilzunehmen, die Gewalttätig werden wird, war ich nicht willens mitzumachen.Und ich bin schließlich auf See gefahren um dem Militärdienst zu entkommen.Und seien Sie doch mal ehrlich...zwischenmenschlich aktzeptiern Sie Gewalt auch nicht.Die 68ziger Rewolte war ein Aufbegehren gegen die piefige adenauersche Politik und Moral, die dann in der Baader-Meinhof Gruppe degenerierte.Das waren auch für mich nur reine Mordbuben, die politisch garantiert nichts erreichen würde, außer einer Verschärfung der Gesetze. (Schäuble läßt grüßen).Das man aus deren Geschichte jetzt eine Film dreht, rührt wohl aus einem anderen Drehmoment her-die unglückseelige Todeskultur, die Menschen gaffen da hin, wie bei einem Unfall, und behindern dabei nur die Rettungskräfte.Wie kann man überhaupt Laichen oder Kadaver mumifizieren und zur "Kunst" erklären...ich kann auch in die Ecke machen und ein Glas Honig drüberkippen und das zu einem "Kunstobjekt" machen, daß finde ich aber banal und billig, und nicht unbedingt Kunst.Natürlich impliziert diese Todeskultur, daß mit dem Tod alles aus und vorbei ist, es kommt dann nix mehr.Ja...in dieser Welt so wie sie konstituiert ist,ist dann wohl erst mal schluß.Aber was ist wenn diese Welt ausgereift ist, wenn ihre Geschichte ans Ende gekommen ist, so wie überall....,und wenn dann tatsächlich ein neues "Naturprinzip" dazukommt, wie Steven Weinberg es ausdrückte, und wenn wir uns dann doch alle wiedersehen...die Chancen stehen fifti-fifti,es gibt zwar keinen Gottesbeweis, aber es gibt auch keinen, der Beweist daß es ihn nicht gibt. Dann sind die alle überrascht die daran nicht im Traum dachten, nicht mal diese Möglichkeit mit ins Kalkül einbezogen.Darum halte ich von dieser "Mumifizierungskunst" und Todeskultur (Der Mörder)nichts.
Wolfgang Heller
22.09.2008
Der Spiegel
www.bfg-bayern.de

Spielschulden

Jeder bezahlt seine Spielschulden selbst, nicht wahr Herr Bush?- Von dem guten Geld was die KfW-Bank dem schlechten Geld der Lehmann-Bank hinterhergeworfen hat, hätte man den Energiebaum 2mal entwickeln können,oder??- Demnächst steht die Entscheidung an, ob mehr Militär nach Afghanistan geschickt werden soll....ich wünschte mir,daß jegliche weitere militärischen Aktionen, mit dem zu erwartenden finanziellen Abwärtzstrudel versinken, und das Geld anstelle dafür in unser Bildungssysthem gesteckt wird.4 Jahre sind keine Investitionen in die Schulen getätigt worden, auch ein erhebliches Versagen der Länderpolitiker.Am besten Sie vergessen mal die nächsten Wahlen, und machen Ihre Schularbeit selbst. Es wird höchste Zeit!
Wolfgang Heller
24.09.2008

Stichwort Wahlen

Seit fast vierzig Jahren erlebe ich nun deutsche Wahlen, und an diesen Ritualen hat sich nichts geändert im laufe dieser Zeit.Viel Aufmarsch und Gedöns, jede Menge Versprechungen, die dann nach der Wahl ohnehin nicht eingehalten werden.Wissen Sie, die Menschen wollen nicht gegen ihren Willen manipuliert werden, betrogen und über den Tisch gezogen werden, und das gilt auch für einen Herrn Piech.Halten Sie sich selbst doch besser an Ihre eigenen Regeln, und machen Sie bitte nur seriöse Geschäfte.Es ist nicht immer schön mitanzusehen, wenn Sie sich wie im Kindergarten streiten.-Vielleicht lassen Sie sich was die Wahlen angeht, ja mal was neues einfallen, nötig wäre es auf jeden Fall. Und dieser schießwütige Cowboy und ewige Pokerer kann auch bleiben wo er ist.
Wolfgang Heller
25.09.2008

Jeder hat das Recht,nach seiner Facon seelig zu werden

Und darüber kann man vortrefflich Streiten,ohne jemals ans Ende zu kommen..... Kennen Sie Artur Schopenhauer??Die Stachelschweine.....Menschen sind wie Stachelschweine, kommen sie sich zu nahe,sticht es- sind sie zu weit außeinander, wird es zu kalt.- Mein Leben lang habe ich mich bemüht, meiner fünfköpfigen Familie, nur durchgegartes Fleisch zu servieren, (im Hühnerfleisch entstehen leicht Salmonellen), und nichts geht doch über eine knusprig gebratene ganze Ente mit Orangen, Majoran und Äpfeln.Und wenn ich Kohlrabi nicht mag, esse ich ihn eben auch nicht, da kann er dann gebraten sein wie er will.-Und ich weiß auch,daß rauchen und sonstige Drogen nehmen der Gesundheit schadet,(das weiß jeder),wenn es denn aber zum Lebensgefühl oder was auch immer dazugehört, dann ist das eben auch so, und kommen Sie mir jetzt nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, bei ungefähr 2millionen Alkoholkranken und wer weiß wieviel Tablettenabhängigen,daß Maß aller Dinge ist nun mal entscheident bei solchen Sachen. Und die meisten sage ich mal so, bleiben bei dem für sie verträglichen Maß. Und damit muß man leben lernen.Ansonsten laß ich mir nicht die Wurst und Butter vom Brot nehmen, und ich laß mir auch nicht von irgendwelchen Dummschwätzern sagen, was gut ist und was nicht, und meine sozialen Kontakte suche ich mir auch selbst. Und wenn Sie die Raucher zu Kranke erklären wollen, dann können Sie das mit dem Rest der Bevölkerung auch gleich tun,denn irgentwo hat jeder seinen Makel, für den man ihn für krank erklären könnte.Die Sportler zum Beispiel, kosten die Krankenkassen mehr Geld als die Raucher,sie übertreiben es also Maßlos....., was ich Ihnen sagen will ist folgendes:Sie übertreiben es mit dem Zeigefinger, Sie treten den Menschen zu nahe, und dazu haben Sie kein Recht.......
Wolfgang Heller
28.09.2008

Keine Bankenkriese

ohne meinen Senf dazu.Was so frage ich Sie, machen Sie mit einem Angestellten, der mit Ihrer Portokasse Lotto spielen geht??Richtig, der sitzt auf dem Schleudersitz und Ihr Daumen ist auf dem Abdruckknopf.Er hat das Vertrauen verspielt und wird quasi unehrenhaft entlassen.Diese Immobilienzokker haben das Vertrauen auch massenhaft verspielt, und es sollten da die gleichen Maßnahmen getroffen werden, wie bei dem Lottospieler. Typisch daß wieder der Steuerzahler für den Schaden aufkommen muß,aber diese arroganten Banker müssen dafür auch bestraft werden, und in Zukunft müssen schärfere Kontrollen eingeführt werden.Denn so wie das Herr Bush getan hat-freier Markt und freier Kapitalverkehr ohne jegliche Kontrollen funktioniert eben doch nicht, daß ist buchstäblich eine Aufforderung zum Betrug.Was ich also erwarte von der Politik, ist Konsquenzen in der Wirtschafts und Geldpolitik, Gerechtigkeit dem kleinen Mann gegenüber,und seriösere Geschäfte.
Wolfgang Heller
30.09.2008

Der Amerikaner

Brauch einen Freund, der ihm mal sagt, daß die Welt nicht nur aus Drogenanbaugebieten besteht, daß die Welt nicht nur ein einziger Genpool ist, den es zu patentieren und zu vermarkten gilt und sie nicht nur gut und böse ist. Was kommt denn kulturell die letzten Jahre rüber??Action Filme(zwar gut gemacht und mit Starbesetzung), aber in der Regel nur der Kampf-Gut gegen Böse,oder Katastrophenfilme, gern auch mit einem Superbösen, ausgestopfte Busen, MacDonald,(Walt Dysney hat sich discret zurückgezogen), und und und...das einzig erfreuliche an Amerika ist die Nasa(bisher gewesen, und auch Deutschen Ursprungs). Dann sind die Bürger bis an die Zähne bewaffnet,dann gibt es immer noch die Todesstrafe, und überall nur Kampf und Krieg, wie ein durchgeknallter Missionar.Die Amokläufer zeigen es, die Amerikanische Gesellschaft ist krank.....oientiert sich an den falschen Idealen! Dieser konservative Bibelgürtel ist nochmal der Strick, an dem sie dann hängen werden. Nein die amerikanischen Ideale können kein Vorbild sein für mich, daß lehne ich in aller Konsequens ab.- Und deshalb meine Aufforderung an alle Stimmberechtigten im Bundestag:"Keine Unterstützung mehr für amerikanische Kriegspläne-stimmen Sie bitte mit NEIN"!
Wolfgang Heller
9.10.2008

Haben Sie es denn

schon vergessen??Das CIA putschte in Chile, mit der Folge, daß eine der brutalsten Regime entstanden;natürlich war das damals unter dem Eindruck der Ost-West Konfrontation, aber zimperlich waren die Amerikaner genausowenig, wie die Russen unter Brejnew, und benommen haben sie sich wie wilde Hunde, nirgendwo haben sie die interessen der Zivilisten respektiert, aber in Äthiopien ist ihnen dann der Showdown passiert.Dann haben die Sowjets Afghanistan überfallen, aber nicht um dort Drogenanbaugebiete zu vernichten, nein, die wollten sich einen Hafen zum Ozean beschaffen,natürlich ohne die Zivilisten zu fragen.Schließlich mußten die Russen einsehen,daß sie Afghanistan nicht erobern konnten,der Widerstand war so nachhaltig geworden, das Sie abziehen mußten.Und in Afghanistan war dadurch ein militärisches Potential gewachsen, daß nun die Zielrichtung umkehrte,Richtung Amerika und die ungläubigen Hunde, die einfach so ins Land einfielen.Dann der Golfkrieg, an dem eigentlich klar wurde, daß Amerika es auch nur aufs Öl abgesehen hat(und immer im Hintergrund der Israelisch/Palästinänsische Konflikt). Dann der 11.September, welch ein Schock (aber leider kein heilsamer Schock), und Bush's Rachefeldzug, erst wieder Afghanistan und dann der Irak, die Mutter aller Bomben haben sie dort eingesetzt,(..... daß sie nicht gleich Atombomben genommen haben).- Wundern Sie sich eigentlich noch, daß Sie jetzt Angst vor "Terroristen" haben müssen?? Ich mich nicht mehr.Können Sie vielleicht nachvollziehen, was die Zivilisten gerade auch in Afghanistan ertragen müssen??Und anstatt, daß Sie die Rechte von Frauen und die zivilen Struckturen aufbauen, schicken Sie noch mehr Militär hin, gießen noch wieder mehr Öl ins Feuer des afghanischen Widerstands, und hier bei uns müssen Sie logischerweise das innenpolitische Klima verschärfen, damit die Öffentlichkeit davon abgelenkt wird, was Sie eigentlich wieder für einen Mißt bauen.Kommen Sie mir bitte nicht damit...."es sei militärisch notwendig"...welch humbug...und narretei...und das Drogenproblem müssen sie ohnehin anders angehen, die Afghanen müssen neue wirtschaftliche Geldquellen auftun, damit sie nicht auf den Drogenanbau angewiesen sind, durch die militärischen Strukturen die einzig erhaltene Geldquelle.Und durch ihr doppeldeutiges Verhalten verlieren Sie obendrein jedwede Glaubwürdigkeit im Ausland wie im Inland.- Und ich sag Ihnen mal was,auch was Ihr Finanzdebakel angeht..ich glaub Ihnen bald auch nichts mehr
Wolfgang Heller
11.10.2008

Und dann der Vietnamkrieg

Ursprünglich hatten die Franzosen ihren Indochinakolonialkrieg nicht mehr bewältigen können oder wollen,da haben die Amerikaner sich im Erfolgssiegesrausch des 2 Weltkerieges bereit erklärt diesen Krieg zu unterstützen und schließlich zu übernehmen.Sie haben am Ende nicht nur 71000 gefallene Soldaten zu beklagen,(die Kriegsinvaliden sind so gut wie vergessen und allein gelassen), sondern haben auch das Agent Orange in Vietnam tonnen weise versprüht, als Entlaubungsmittel, weil sie damit die Tunnel der Vietnamesen auf decken wollten, aber die schreckliche Nebenwirkung ist, daß viele Vietnamesen genetisch verstümmelt sind, und damit haben sie es wohl auch noch die nächsten Generationen zu tun. Dieses Einsetzen aller möglichen Mittel im Krieg, entpuppt sich im Nachhinein als Kriegsverbrechen, sie haben der Bevölkerung damit unsäglichen Schaden zugefügt.Dieser Krieg sprengt wohl alle menschlichen Vorstellungen an Grausamkeit, und deshalb wohl entzündete sich daran dann auch die Friedensbewegung.- Nach der schmachvollen Niederlage in Vietnam, war die amerikanische Bevölkerung nicht mehr so ohne weiteres bereit einen Krieg anzufangen,was nicht verhinderte,daß die Ost-West Konfrontation weiterging, sprich die weitere Aufrüstung Deutschlands.Zum glück verhinderte die Friedensbewegung, daß sich das ins Unendliche aufschaukelte, die deutschen wollten eben auch keinen Krieg mehr, und jede stationierte Rakete will natürlich auch mal zum Einsatz kommen.- Wolfgang Heller 13.10.2008

Nicht zu vergessen

Die fast ins unendlich gehenden Nebenkriegsschauplätze.Infolge der Verrohung der "Zivilisation", ist die Reitzschwelle gewalttätig zu werden geringer angesiedelt, um ihre Probleme zu lösen, glauben sie, daß der Griff zur Waffe genügt, und schwupp ist der böse Nachbar aus dem Weg geschafft.Ungezählt die Toten und Verletzten, die im Spannungsfeld der "Großmächte" geschahen,Angola,Nicaragua,Palästina,Tschetschenien, und die vielen kleinen und großen Diktatoren in Afrika,Lateinamerika die durch Bestechungsgelder des Militär-und Geheimdienstapparates entstanden.Diese Macht und Kriegspolitiker dieser Welt sind genausowenig wert, wie die Toten, die sie verursacht haben.
Wolfgang Heller
16.10.2008

Die ersten zwei Toten

Nach der Verlängerung des Militärmandats in Afghanistan, und das werden auch nicht die letzten sein, kein feiges Attentat sondern eine Kriegshandlung, Sie sind gemeinhin im Krieg, und Sie werden uns den Terror auch noch ins Land holen, je mehr Soldaten Sie dort hinschicken.Glauben Sie wirklich, daß Sie auf diese Weise das Land befrieden??Ein Land das die Sowjets zum Scheitern brachte??Mit einer wesentlich größeren Armee?? Sie werden nicht als Friedensengel angesehen, sondern als das,wie Sie dort auch auftauchen, als bewaffnete Armee, als ungebetener Eindringling, und die Angriffe auf diese Armee werden dort weitergehen, wie gehabt und nichts wird sich wirklich ändern.Die wahren Terroristen sind im eigentlichen Sinn die Amerikaner.
Wolfgang Heller
21.10.2008

Sie zeihen


diversen Kräfte, die "Demokratie" zu demontieren?Meinen Sie die Demokratie oder Ihre Autorität? Die Demokratie ist bestimmt stark genug, ihre kritischen Geister zu ertragen,ja, gerade die Demokratie lebt und wird belebt von seinen kritischen Geistern.Wie zum Beispiel Kritik an Herrn Friedmann zu üben: Sie liegen gänzlich falsch, es gibt keine historische Verpflichtung oder akute Bedrohung, die uns dazu veranlassen könnte oder sollte,zur Waffe zu greifen. Im Gegenteil, wer den anderen dazu veranlaßt, oder nötigt zur Waffe zu greifen, handelt in meinen Augen kriminell!Und es ist auch etwas grundsätzlich anderes, als die Selbstverteidigung;der Eine bewaffnet sich zu Friedenszeiten und dringt aktiv in das andere Land ein, während der Andere in die Ecke gedrängt wird, und dann natürlich auch zur Waffe greift!Haben wir das nötig, bewaffnet nach Afghanistan zu fahren, um dort Krieg zu führen??Ich antworte mit einem klaren "NEIN"!Und wenn Sie das doch tun, dann müssen Sie sagen, daß Sie das unbedingt wollen, dann sind Sie aber der Agressor und müssen dafür auch die Verantwortung übernehmen.-Ich aktzeptiere Ihre Wortwahl und "Annahmen" einfach nicht.Und darüber hinaus, unternehmen die Politiker nichts auf dem zivilen Bereich, fördert nicht die Rechte der Frauen,gibt kein Geld für Infrastrucktur und zivile Zwecke, um den Menschen mehr Unabhängigkeit zu garantieren. Die Amerikaner bezahlen schon lange nicht mehr Ihren Unobeitrag, wenn Sie Kriege verhindern wollen, dann müssen Sie mehr finanzielle Leistungen für arme Länder erbringen, aber da hört für Sie der Spaß dann auch auf,dann kommen Sie damit daß diese Länder an ihrer "Armut doch selber schuld seien, und es nicht besser verdient hätten"!Diese Haltung erweist sich dann als genauso kriminell wie die Oben erwähnte:hören Sie endlich auf, den Menschen was vorzumachen!!!!!!!!!
Wolfgang Heller
26.10.2008

Machen Sie man ruhig so weiter

Im Fall der Finanzkriese sind Sie ja schon von der Wirklichkeit eingeholt worden.Wie war das doch??Eine Modetrend machte sich breit...Investmenbanking...und nach und nach entwickelte sich der Turbokapitalismus zu einem riesigen Ballon, blies sich immer mehr auf.Und alle machten mit, wie eine Herde Lämmer, immer Richtung Abgrund.-Und der Kamm der Eitelkeit glühte Sonnenrot...und dann hob der Ballon doch tatsächlich ab, in immer größere Höhen... und mit einemmal platzte die ganze Geschichte, der Fall war steil und tief, der rote Kamm schrumpfte auf ein Minimum zusammen,bis fast garnichts mehr von ihm zusehen war,oh welch Jammer, die ganze Pracht dahin, mitsamt des Geldes.Wie gewonnen so zerronnen.- Ach ja, wer den Schaden hat, brauch für den Spott nicht zu sorgen.Aber wie sieht es da mit der Eitelkeit der Rache und des Krieges aus...die Amerikaner haben aus ihrem Worldtrade Anschlag nichts gelernt, sie sinnen nur nach Rache, und auch Barak Obama tönte schon, "wir müssen einfach siegen".Dann müssen wir uns allerdings auf noch mehr Terror einstellen, denn die Muslime dieser Welt werden es sich auch nicht gefallen lassen, ständig bekriegt und bevormundet zu werden.Und auch da wird die Eitelkeit hochgehalten, bis ins Grab.-Ja macht man nur weiter so, tragt eure Eitelkeit nur an die Börse, beschneidet die arbeitende Bevölkerung durch outcourcen um ihre langjährigen Rechte, laßt sie nur alberne 1Euro Jobs machen, oder sinnlose Maßnahmen, irgendwann geht auch dieser Krug zu dem Brunnen, an dem er dann bricht.Sie müssen sich nicht wundern, wenn die Menschen eines Tages nur noch "Dienst nach Vorschrift" machen, und die Sicherheit des Bahnbetriebes dann den Bach runtergeht, macht nur weiter so.....
Wolfgang Heller
28.10.2008

Sehr Schön

Herr Piech, das ist eine Meisterleistung was Sie an der Börse gemacht haben....mein Respekt! Trotzdem möchte ich Sie darum bitten, den Hauptsitz der VW-Leitung in Niedersachsen zu belassen, weil ich es nicht ertragen kann,wenn die Geberländer darüber klagen, daß sie an die Hungerleider in Norddeutschland über den Länderfinanzausgleich soviel Geld bezahlen müssen.Nach dem Krieg, wenn ich Sie mal daran erinnern darf, war die Situation umgekehrt,da war die Schwer-und Schiffbauindustrie in Norddeutschland angesiedelt, und da waren diese Länder die Zahlmeister.VW ist ein Markenzeichen Deutschlands, und hat deshalb für Deutschland übergordnete Bedeutung, und das ist in Norddeutschland gewachsen.... Porsche dagegen ist nur eine Luxusklasse, für eine entsprechende zahlungsfähige Klientel... sonst nichts!Ich bitte Sie das nochmals zu bedenken....
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Heller
30.10.2008

Und was hat das

Alles mit der "Physikalischen_Evolution" zu tun??-nichts und doch alles.Wenn wir mal die Ereignisse der letzten Wochen nachvollziehen...jahrelang haben einige wenige in ihrem unberechtigten Hochmut oben, in den finanziellen Unendlichkeitstopf gegriffen, und als die ganze Sache dann wie ein Ballon platzte, zeigte sich,daß die unten dann die angeschmierten sind,das heißt doch das in gewissem Sinne ein Kreislauf geschlossen wird, und die Menschen immer wieder die gleichen Fehler machen, zwar haben sie die Freiheit, reinzugreifen wo Sie wollen,aber wenn sie denken, daß sie das ungestraft tun können,verbrennen sie sich die Hände.Ihre Selbstbedienungsmentalität wirkt übrigens nach unten hin fatal, weil dann jeder anfängt das nachzumachen, was dann die Abwärtsbewegung beschleunigt, und beweist im eigentliche Sinn nur Schwäche....auf jeden Fall keine Führungsstärke.Um Deutschland aber auf einen seriösen Weg zu bringen, bedarf es eine ganze Menge mehr, und schon garnicht diese Habgier und Eitelkeit, die immer nur zum Krieg führt!- Die "Phy_Evol" bietet darüberhinaus eine Denkweise an, die von diesem religiösen Fanatismus und Fundamentalismus Abstand gewinnt, man ist nicht mehr genötigt, einer unbarmherzigen Autorität zu genügen, die von den Menschen verlangt, einen Sohn für einen Gott zu opfern; und zwar in dem klar wird,daß die Schöpfung schon vor dem Urknall angefangen hat,und in dem die Sehnsucht der Menschen zum Ausdruck kommt, daß es nach dem Ende dieser Welt durchaus geplant ist, daß es mit dem Leben weitergeht.
Wolfgang Heller
1.11.2008

Na dann

Herr Obama,beglückwünschen sollte ich Sie vielleicht erst nach den ersten vier Jahren Ihrer Amtszeit; denn wie Sie vielleicht gemerkt haben sind die Erwartungen groß, und auch für mich ist es nun spannend,welche Veränderungen Sie nun schaffen und welche nicht: wie zum Beispiel die Todesstrafe-über achtzig Prozent der Hinrichtungen sind Menschen dunkler Hautfarbe;werden Sie sie abgeschafft kriegen??Wird Amerika wieder ihre Beiträge an die UNO bezahlen??Werden Sie New Orleans wieder auf die Beine helfen??Und was soll aus der Verschärfung der Waffengesetze werden?Werden Sie insgesamt eine mehr auf Diplomatie ausgerichtete Außenpolitik machen?-oder werden Sie ihr eigenes Guantanamo veranstalten??? Ja doch, ich bin schon gespannt
Wolfgang Heller
10.11.2008
Tja, der Mensch ist nun mal im Stande der Freiheit(gutes und böses zu tun), und das Motiv oder die Absicht dahinter ist entscheident.-Und der Preis dieser Freiheit ist der Tod.-Nur die Liebe ist in der Lage, alles bösartige zu überwinden, das Ziele dieser Welt ist also die Liebe, so wie ich das in der "Entropie" zum Ausdruck bringen wollte;-das Ziel dieser Welt ist also die Liebe....-nicht die Ewigkeit....-die bleibt der nächsten Welt vorbehalten,wenn das neue Naturprinzip dazukommt(Budda).
Wolfgang Heller
25.12.2008

Verflüssigung

Nun ist also die Entscheidung gefallen, daß C02 zu verflüssigen und in die Erde zu vergraben.Eine rundweg falsche Entscheidung, denn zum einen ist diese Verflüssigung viel zu teuer, und zum anderen lenkt es von der Notwendigkeit ab, wirklich neue Techniken zu entwickeln , und verhindert das die Angstschwelle zu diesen neuen Technicken überschritten wird,denn das Ziel ist doch, Techniken zu entwickeln, die sich nicht anachronistisch zur Natur verhalten.Die Verflüssigung hält diesen Anachronismus doch nur aufrecht.-Mein Energiebaum soll jedenfalls diesen Anachronismus überwinden helfen, weil er der Natur nachempfunden ist, und durch diese Entscheidung, wird dem Energiebaum einmal mehr die Grundlage entzogen.
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Heller
2.4.2009
Deutsche Militäreinsätze
Eine Selbstverständlichkeit??In welche Sumpfgebiete wollen Sie denn überall Militär hinschicken?Sie können die Welt nicht befrieden, und schon garnicht solche Länder, die sich nicht befrieden lassen wollen, ebensowenig wie Sie den Hunger der Welt mit Spenden stillen können...,und wie glaubwürdig wollen Sie das denn gestalten, wenn Sie im Gefolge einer Hegemonialmacht auftreten...den einzigen Sinn deutschen militärischen Einsatzes sehe ich vielleicht darin, gegen Piraten und ähnliches vorzugehen, aber deutsches Militär im Kongo??Oder in Fortsetzung von Bush's Drogenkrieg in Lateinamerika??- Sie sehen doch, wie sich das in Afghanistan entwickelt, immer nur mehr Talibanbomben, so wie ich das auch schon vorhergesagt hatte...und das wird nicht besser, eher nur schwieriger und noch teurer, auch an deutschen Soldaten...,und wenn dieser Kasei die Korruption und das bakschischverhalten nicht in den Griff bekommt, können Sie Ihr Militär auch gleich wieder abziehen WolfgangHeller
21.11.2009
An dieser Stelle möchte ich einmal auf "Frank Stelzer" aufmerksam machen:F.Stelzer ist der Entwickler eines genialen und meiner Meinung gut einsetzbaren Motors den "Linearmotor", der auch sehr gut mit "Wasserstoff" betrieben werden kann.Das ist ein freischwingender Kolben-pumpen-motor, der mit sehr hohen Frequenzen arbeiten kann. Hier ist ein Link dazu-->Stelzermotor. Karl Lagerfeld sagte mal:Gegen Fortschritt zu kämpfen ist lächerlich,man verliert immer".In dem Sinn
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Heller

8.03.2010
Fünf Jahre Kanzlerschaft Frau Merkel
Was kommt denn dabei "hinten raus", wie ihr Ziehvater und Mentor Kanzler Helmut Kohl immer zu sagen pflegte...,In Sachen Sozialpolitik machen die Gerichte die bessere Politik, und in Selsingen mußte Sie drei Ihrer in Ihrem Diest stehenden Soldaten zu Grabe zu tragen....,was soll man dazu noch sagen....+!Und trotzdem müssen Sie natürlich die Fahne erst recht hochhalten, auf die eine Dummheit noch einen 2 Schelm draufsetzen, nur um am Ende dann doch das Militär nach verlustreichem Einsatz wieder abzuziehen...ohne das gewünschte Ergebnis erreicht zu haben natürlich.Nur die Probleme immer nur aussitzen, wie Helmut Kohl das auch gemacht hat,hilft nicht.Es fehlt nach wie vor an einer klaren Linie und geistigen Entscheidung und Durchsetzung!Ich seh nirgendwo ein imaginäres Ziel daß es zu erreichen gilt, und zwar mit den Mitteln, die die Verwirklichung des Ziels auch wahrscheinlich machen; weder in der Friedenspolitik noch in der Energiepolitik.Schaaaade
Wolfgang Heller

11.04.2010
Wolfgang Heller | Erstelle dein Profilbanner

Boykott???

Und nun wird der Iran wieder boykottiert?Und der Amerikaner beliefert dann die Märkte, die der Deutsche freiwillig räumt??Kennen wir solchen hilflosen Aktionismus nicht schon zur Genüge??Aus den Erfahrungen der Vergangenheit wissen wir doch ganz genau, daß sowas nichts bringt,Sie verschärfen bestenfalls die soziale Situation in dem betroffenen Land und ein anderer springt dann in die Lücke, die wir freimachen, und gelernt haben Sie daraus auch nichts, Sie reden immer noch über den Anderen... nicht mit ihm, Sie sind immer noch Hochnäsig und arrogant den anderen gegenüber... soo werden Sie die Probleme nicht in den Griff bekommen sondern nur verschärfen, durch so ein Verhalten schaukeln Sie den Konflickt nur noch auf, in dem Sie den Anderen dazu veranlassen, seine Position nur zu verstärken, Sie sollten Ihre eigene Haltung zu den anderen Ländern mal überdenken, und sich vorstellen, ein anderer tritt auf Sie zu, und sagt, wenn Sie ihre Raketen nicht abschaffen, liefern wir euch keinen Rohstoff mehr, was würden Sie dann tun??---Raketen abschaffen??---Niemals nicht wahr?? Und sowas will nun "qualifizierte" Politik sein??das ich nicht lache.-Ich frage eher mal, wann kommen Deutsche Politiker endlich mal aus ihrem Bauchniveau heraus, und setzen mal ihren Verstand ein.
Wolfgang Heller
20.04.2010
Wenn hier in Deutschland ein Anschlag von den militärischen Muslime passiert, dann frage ich Sie Frau Merkel "wer" hier die Sicherheit des Landes aufs Spiel setzt,... durch Ihren Militäreinsatz holen Sie! uns den Krieg ins Land,und "Sie" setzen den amerikanischen Terrorismus in der Welt fort.Sie sind dann für die Eskalation verantwortlich. So sind die Dinge einzuordnen, und nicht anders.
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Heller
22.04.2010

Krieg führen ist Betrug(an alle Kriegstreiber)


Wenn Sie Kriege veranstalten betrügen Sie die Menschen, nicht nur diejenigen die an der Front sterben, sondern auch diejenigen die den Krieg finanzieren, Sie machen den Menschen weiß, das ein Gott sie darum gebeten hat einen Krieg für ihn zu führen,...total absurd!!!, niedere Machtinteressen sind das einzige Motiv. Machtinteressen für die Sie an andere Stelle ins Gefängnis kämen.Sie müssen die Wahrheit dafür verbiegen und lügen, und sterben am Ende selbst dafür. Sie wissen nicht was Sie tun.Sie hindern die Menschen daran sich friedlich zu entwickeln, und in eigener Souveränität zu entscheiden, welchen Weg sie gehen wollen, und das hat auch nichts mit Demokratie zu tun oder sogenannter Bündnisverpflichtung, Sie begehen ein Verbrechen an der Menschlichkeit. Das können Sie getrost als Anklage verstehen.
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Heller
22.04.2010

Und die Anklage geht noch weiter


Es ist ein Skandal, daß die Israeliten die Palästinenser unterdrücken und quälen... und das über Jahrzehnte, das ganze Volk muß mittlerweile traumatisiert sein, und auch krank geworden sein, die können garnicht mehr anders als zur Kalaschnikow zu greifen, während die Israeliten durchaus toleranter sein könnten. Sie haben die Amerikaner in der Zange und hinter sich.Und die Amerikaner können auch schon nicht mehr anders als den Israeliten zu folgen.Und erzählen Sie mir nicht das Gegenteil,(in meinen Augen erweist sich Obama an diesem Punkt zu schwach) ich beobachte diese Szene nun schon lange genug.Und nun haben wieder diese ekelhaften Fundamentalisten auf Israelischer Seite den weiteren Siedlungsbau beschlossen, und wieder diese Fundamentalisten,die dahinter stecken, wie damals mit der Ermordung Izzak Rabins!!! Und nun geht der Kampf wieder in die nächste Runde...!-Ich fordere daher einen sofortigen Siedlungsbaustopp,verknüpft mit der Bedingung an die Amerikaner, die Unterstützung für weitere Auseinandersetzungen im Afghanistankonflikt und gegen die Muslime, bis zur Lösung des Palästinakonflikts zu unterlassen.Die gleiche Forderung geht auch an Frau Merkel, dieses nicht mehr mit zu machen.Vergangenheit hin-Vergangenheit her.Will man diese Spirale des Todes unterbrechen, darf man sich nicht von irgendeiner Seite unter Druck setzen lassen, und schon garnicht von diesen Fundamentalisten, die meiner Ansicht nach jede Berechtigung mit zu entscheiden verwirkt haben.Sie haben kein Recht, das Leben der Menschen derartig zu beinträchtigen.
Wolfgang Heller
24.04.2010

Aufgeblähte Wasserkopfpolitik

Je mehr Masse an Politikern desto weniger Qualität in der Politik.Und gespart wird natürlich zuerst an der Bildung,...das Volk muß dumm gehalten werden, damit es nicht mehr mitreden kann.Nein Herrschaften Sie sind noch weniger als die hälfte Ihres Geldes wert.Und Deutschland ein Profil verleihen?Wissen Sie überhaupt noch was das ist??Und wie man sowas politisch durchsetzt?dazu brauch man ein Rückrad wovon Sie wahrscheinlich auch nichts wissen,zu aller- letzt dieser Provinzfürst aus Hessen.Nein....so wie das Parlament zur Zeit intellektuell konstituiert ist, ist Deutschland nicht überlebensfähig, unscheinbar graue Masse ist angesagt, außer Spesen nichts gewesen... armes Deutschland kann ich nur sagen.
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Heller
18.05.2010
 
 
   
<div id="fb-root"></div> <script>(function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, 'script', 'facebook-jssdk'));</script>
<div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/malerwolf/posts/766849626690124" data-width="466"><div class="fb-xfbml-parse-ignore"><a href="https://www.facebook.com/malerwolf/posts/766849626690124">Beitrag</a> von <a href="https://www.facebook.com/malerwolf">Wolfgang Heller</a>.</div></div>
 
 
   
   
   
   
   
   
   
>

 



Datenschutzerklärung
powered by Beepworld