gestern

Die Jahre 2003-2004

 

Artikel vom November2002

Was von der sogenannten Bibeltreue und Gläubigkeit der Menschen allseits rundherum und auch der Amerikaner zu halten ist,wird uns zur Zeit drastisch vor Augen geführt-Ihr Rachegefühl, Machthunger Ehre vor den Menschen ist ihnen allemal wichtiger, da wird den Freunden das Schwert in die Hand gedrückt, und ist beleidigt,wenn die das nicht wollen-da werden sogenannte "Heilige Stätten" mit Blut besudelt,weil man glaubt Rache und Vergeltung üben zu müssen(und alles natürlich im Namen der Religion des Glaubens Allah's oder wem auch immer).Da werden Milliardenpotentiale in den Dienst der Eitelkeit gestellt,gegen diejenigen,denen es man vorher abgewirtschaftet hat,und wundert sich dann über das Elend und den Hunger der Welt. Nein liebe Freunde,der Weg der Rache und der Eitelkeit ist nicht der Weg,der die Menschen langfristig überleben läßt in dieser Welt.Und zum Schluß noch ein Bibelzitat="-Und Gott sprach-mein ist die Rache"- Zitatende.Habt ihr es begriffen oder wollt ihr es nicht begreifen??????? Mit freundlichem Gruß Wolfgang Heller

PS.meinen Ktitikern sei noch folgendes gesagt:wenn Ihnen das historisch betrachtet bekannt vorkommen sollte--es wiederholt sich alles,es bewgt sich alles in "Kreisläufen", weil eben die Menschen auch immer wieder die gleichen Fehler (im Kopf)machen.-Es ist mit anderen Worten struckturell in dieser Welt angelegt,alles vorher schon potenziell vorhanden. Und aus dieser Erkenntnisheraus,sollte sich endlich mal eine andere Bewegungsrichtung ergeben.



Zum Muttertag



UND NUN HERR BUSH,STEHEN SIE SELBST VOR DER ENTSCHEIDUNG OB "GUT" ODER "BÖSE"++++UND WERFEN WOMÖGLICH DEN NÄCHSTEN STEIN





Der "Bärendienst" den die Gewerkschaften uns zur Zeit leisten,erinnert mich an mein "Carneval des Lebens",wo der Clown aus dem Kopf wächst,die Stolpersteine,die man sich selbst in den Weg legt,und obendrein nicht erkennt,daß dem so ist!Das gehört zu einem der schwersten Selbsterkenntnisprozesse und zu den Punkten,an dem dann auch viele in die Irre gehen.


Wäre es nicht möglich die Kandidatenwahl zum Bundespräsidenten
etwas discreter ablaufen zu lassen??Diese Wahl ist doch kein Eierhandel!! 8.09.2003


ES IST UNSINN SAGT DIE VERNUNFT + ES IST WAS ES IST SAGT DIE LIEBE




Eitelkeit

Zwar mag es einigen peinlich und unangenehm sein,über den öffentlichen Auftritt, was den Irakkrieg angeht, aber meinen Sie nicht auch,daß es ehrlicher ist,den Kriegsdienst zu verweigern???Was hat denn andersherum diese "EHRE" für einen Wert??!Wir sind doch nicht mehr im vorherigen Jahrhundert,wo für den "Kaiser" und das "Vaterland" gestorben wird-hat es sich nicht erwiesen,daß gerade dieses "Ehrempfinden"das menschliche Leben wertlos macht???also menschenfeindlich ist???Haben aus dieser Einsicht heraus nicht gerade wir die "Vorbildfunktion" für die anderen Völker (die durchaus noch in dieser"Denktradition" wandeln),dieses menschenfeindliche denken nachzulassen???(und fallen nicht immer noch zuviele Menschen auf diese Ehrlüge rein??)


"GUT und BÖSE"???

Wie Einfältig muß man eigentlich sein um daran noch zu glauben??!! Diese Einteilung in gut und böse übersieht vollständig die Gradwanderung dazwischen- übersieht die vielfältigen Grautöne,die es in dieser Welt gibt,und!!!was viel entscheidender ist-es nötigt seine Mitmenschen dazu sich für "Gut oder Böse" zu entscheiden,ist damit quasi der erste Schritt zur Gewaltausübung,denn was ist wenn man sich für Böse entscheidet!!!Und wer Herr Bush -frage ich Sie -entscheidet denn überhaupt was Gut oder was Böse ist????!!!!- Nein,Herr Bush,so geht das nicht!! Denken Sie mal lieber darüber nach,wie Sie Ihrer Verantwortung als Vorbild Ihrer sogenannten Großen Nation gerecht werden,und treten Sie bitte nicht als Vollstrecker Ihrer Gut und Bösementalität auf.
Es sei noch folgendes gesagt wenn Ihnen das historisch betrachtet bekannt vorkommen sollte--es wiederholt sich alles,es bewegt sich alles in "Kreisläufen",weil eben die Menschen auch immer wieder die gleichen Fehler(im Kopf)machen.-Es ist mit anderen Worten struckturell in dieser Welt angelegt,alles vorher schon potenziell vorhanden. Und aus dieser Erkenntnisheraus,sollte sich endlich mal eine andere Bewegungsrichtung ergeben.

Und vergesst nicht,den Orthodoxen Betonköpfen die Ohrstöpsel aus den Ohren zu nehmen!


Von Zeit zu Zeit,sind auch immer wieder Tendenzen und Entwicklungen festzustellen,die auf dem bestem Weg in die innere Diktatur führen,Stichwort "Rasterfahndung"-spektakuläre Maßnahmen,die den Terrorismus eindämmen soll,die gerade das aber nicht bewirken,weil der Terrorismus aus mehr besteht,als das nur eine "Maßnahme" ausreichen würde.Die nächste Aktion dieser art,besteht nun darin,mit dem außerordentlichen Komplexen "Maut"-Systhem,mehr Daten zu erfassen,als für den eigentlichen Zweck gedacht-darum dann wohl auch die Verzögerung in der Verwirklichung des Projektes. Und nun also noch die Aufzeichnung von Autokennzeichen,und das wohl dann Flächendeckend und Bundesweit,ich frage einfach mal-was soll diese Datensammelei?? Sind sie sicher,daß sie damit nur die Verbrecher kontrollieren wollen??Das sind meiner ansicht nach so schleichende Entwicklungen,daß kaum einer sie bemerkt,und am Ende ist der Bürger dann übertölpelt,und kann "nichts" mehr dagegen machen,sollten Sie Ihr Augenmerk nicht eher auf die Wirtschaftliche Komponente richten??Ist Ihre Aufgabe nicht eigentlich mehr,sich über Reformen zu einigen und die Kulturelle Entwicklung in der Bildung zu fördern??Deutschland brauch mehr Aufwind (aber nicht in der Art von "Toll Collekt"),und mehr Zielrichtung in der technischen Entwicklung (s.Brennstoffzelle).Es fehlt einfach an eindeutiger Klarheit in der politischen Zielsetzung,und stattdessen verzetteln Sie sich im selbstgemachten Verwaltungsgestrüpp und der dazugehörigen Denkweise
Wolfgang Heller     28.12.2003


Ich bin mir nicht sicher,ob eine pauschale Veränderung auf dem Verwaltungsweg die Innere Sicherheit vergrößert,oder nicht einfach nur die Freiheitsrechte der Bürger einschränkt....,auch in der Kriminalität geht am ende der Teufel durchs Detail,daß heißt-nur mehr Aufmerksamkeit,Wachsamkeit und individuelle Spurensuche,kann letztendlich die innere Sicherheit vergrößern,ohne die Freiheitsrechte einzuschränken,wenn ich das schon sehe,wenn sich rechte Kräfte mit dem Innenminister zusammentun,wird mir schlecht!Was,wenn ich mal daran erinnern darf,hat denn der sogenannte"Fälschungssichere"Ausweis des Hernn Zimmermann seiner Zeit gebracht???Diejenigen die ihn fälschen wollen tun es,ohne das der Minister daran was ändern kann, und eine Einschränkung der Bürgerlichen Freiheit,verhindert nicht die Kriminalität und Terrorrismusaktivität, sonder wird politisch zur Kugel am Bein.....

Ist es ein Zufall,das gerade diejenigen,die die Massenvernichtungswaffe als erste eingesetzt haben,jetzt die größte Angst davor haben,daß andere sie auch entwickeln(und auch einsetzen)????Werden Sie nicht möglicherweise von den Schatten ihrer Vergangenheit eingholt?? (siehe auch--> Der Zauberlehrling )Ein weiteres Indiz ist auch,nicht nur das verstärkte "Sicherheitsdenken",sondern auch Entwicklungen wie diese--> Pro TCPA , und auch-->KontraTCPA. Ich kann nur davor warnen,ein zu großes Maß an "Sicherheit",entwickelt sich meißtens zur Kugel am Bein.....!

Da es immer wieder vonnöten ist,um seine Freiheit zu kämpfen,und die Bedrohung

der Freiheit(zumindest der PC-Nutzer)immer mehr zunimmt,hier noch ein paar Links zum Thema und ein Download von Chaosradio Down2  Ist das Wesen dieser Welt nicht eigentümlich??Immer wenn  Kontrollversuche der Mächtigen ein zu großes Ausmaß annehmen,entwickeln sich infolge eine Undergroundgegenbewegung,die dann zwangsläufig Gewaltanwendungen nach sich zieht.Eine weise Staatsführung muß also über den Dingen stehen,und muß sich gleichermaßen für die Freiheit einsetzen,wie sie auch maßvoll die Wirtschftsinteressen schützen muß.Es ist ein ständiger Ballanceakt.....siehe auch Balance !

W.Heller 30.6.2003



GALERIE1

 


Der Beitrag "NICHTS"

ist aktuell zwar überholt,ich laß ihn trotzdem stehn,weil er eine beliebte mobbingmethode ist. Das "Nichts" kann man nicht beweisen.Frau Kraatz-Wadsack erklärt:"Der Irak muss beweisen das er nichts hat."Wenn das die Philosophie der UN-Inspektionen ist,dann hat Sadam nicht nur schlechte Chancen,sondern er ist schon verloren.Denn die Nichtexistenz von etwas(Empirischen)kann man nicht beweisen.Niemand kann beweisen,daß es keine Geister gibt.Beweisen kann man nur die Existenz von etwas durch aufweis:Ich muß es auf den Tisch legen.Wem also der Nachweis der Nichtexistenz abverlangt wird,hat keine Chancen. Der Fordernde kann ja den Beweis von immer neuem "Nichts" verlangen."Nichtse" gibt es viel.Offenbar geschieht das jetzt auch,indem von "Lücken" im Bericht der irakischen Regierung gesprochen wird.Eine Lücke ist ein Nichts an Text und daß es eine solche Lücke nicht gibt,kann man nicht beweisen. Eine vernünftige und auch weltweit gültige Verteilung der Beweislast verlangt nicht von mir den Beweis,daß ich kein Mörder bin,sondern verlangt vom Staataanwalt zu zeigen, daß ich ein Mörder bin. Prof.Gerhard Knaus,Blieskastel



Und wer liegt hier seit Jahrzehnten mit seinen Nachbarn im Streit? Und ist trotz gewaltiger Übermacht nicht in der Lage,versöhnliche Verhaltensweisen zu fördern??-->Im Gegenteil,die versöhnlichen Kräfte werden obendrein durch Attentate aus dem Weg geräumt.... 9.2.2003
Und nun??In den Zeiten nach dem Irakkrieg??Das Morden und töten in Palästina hat immer noch kein Ende!!Sind die Menschen dort überhaupt noch in der Lage an ihrem Verhalten etwas zu ändern??-So sieht das aus, wenn man den Ultraortodoxen auf beiden Seiten die Ohrstöpsel nicht aus den Ohren nimmt.Das nenne ich "Pervertierung der Freiheit" 13.6.2003

Es ist wahrlich unglaublich was sich in Palästina abspielt,der Irakkrieg war völlig unnütz,wie zu sehen ist,aber so ist es wenn man ins Feuer auch noch Öl kippt-und wer jetzt diese Schwelle weiter überschreitet vordert den Tod heraus und hat auch nichts besseres verdient,dann ist das ganze Problem nur noch durch den Tod zu lösen,der Tod wird zur Erlösung
durch eigenes Verschulden!! 8.9.2003


DasThema Wirtschaft
Über nichts wird so viel geredet wie über die Wirtschftspolitik.Was glauben Sie wohl
warum Deutschland da steht,wo wir im Moment stehen??Weil wir 20zig Jahre lang die
falschen Leitbilder hatten!!Wir haben geglaubt,daß das Wirtschaftswunder immer so
weitergeht,und darüber vergessen das Interesse an der Technik(siehe a.Bilder15)
zu hegen und zu pflegen,stattdessen haben wir sie über den Naturschutz verteufelt.
Und dann kommt noch eine Fatale weitere Entwicklung dazu,wir haben das Geld,das
"goldene Kalb" zum Maßstab aller Dinge gemacht, mit dem Ergebnis,daß wir heute nur
noch den Mangel zu verteilen haben.Das Versagen liegt nicht nur beim arbeitsunwilligen
Publikum,sondern insbesondere bei den Managern und Politikern.Wenn man nämlich das
Goldene Kalb anbetet,verliert man die Wirklich wichtigen Dinge aus dem Blickfeld,man
kann nicht mehr beurteilen,was Sache ist,worauf es ankommt!!Nämlich auch und gerade
das zwischenmenschliche harmonische zusammensein(und nicht das auf kosten anderer leben!!),
und zusammenarbeiten.In einem Klima der Angst läßt sich nicht wirklich Kreativ arbeiten


PS:Angst essen Seele auf\\Reiner Werner Fassbinder

aber die Menschen,die im Herzen Böse sind,spüren nichts von der Angst des anderen!!!!

Wissenschaftler haben übrigens nachgewiesen,daß es ein definiertes Hirnareal gibt,daß ausschließlich für Religion zuständig ist.



Das Thema Erziehung sorgt immer wieder für heftigen Diskussionsstoff,auch mal wieder zum Jahrestag von Erfurt.Und im Grunde muß jeder selbst wissen,was und wie er erzieht,zumal jeder auch die Früchte seiner Erziehungsmethoden selbst aushalten muß.Darum führe ich hier auch nur meine Grundsätze auf,die für mich Gültigkeit haben.Da mir klar ist,daß jeder immer auch von seinen Motiven geleitet wird,halte ich es für wichtig Zielvorgaben zu machen.Jeder Extremismus ist wie auch die Gewalt oder die totale Gleichgültigkeit von Schaden. Wenn man sich auf "Gut" und "Böse" beschränkt und damit immer nur in Gerechtigkeitskategorien verharrt,wird man über den nächsten Krieg nicht hinauskommen.Absolute Disziplin ist nur solange gut, wie es die Pubertät und die allgemeinen Lebens und Beziehungskriesen schadlos übersteht und in den Dienst der Zielvorgaben gestellt wird.Und dann die "Leitbilder"!!Gar keine Leitbilder sind ge- nauso schädlich,wie die falschen,Kinder die sich selbst oder allein gelassen werden,quasi in ein gesellschaftliches Vacuum gestellt werden,sind genauso gefährdet wie solche,die in einem sozialen "Gefängnis" aufwachsen.Erziehung sollte nicht durch eine eingefärbte Brille vermittelt werden,sondern zur aufgeklärten Freiheit und Selbstständigeit führen,ohne kulturelle Zensur und Bevormundung und frei von materiellen und sozialen Zwängen ,und eben auch die Option offenläßt daß es doch einen Schöpfer gibt.Und vor allem gilt-ein positives Klima des angenommen und respektiert werdens

Mit freundlichem Gruß

Wolfgang Heller.



Zum 1.Mai
Wie wir wissen,hat die Natur ihr Geschehen auf der Plattform der
Realität in Kreisläufen geregelt-das was für den einen Abfall ist,
ist für den anderen Rohstoff(Siehe auch Unbenannt/Kreisläufe).
Daraus läßt sich auch für die Wirtschaft lernen.Darüberhinaus ergibt
sich aus der Tatsache,daß es große kleine und noch immer kleinere
Kreisläufe gibt eine natürliche Hierarchie ,die man auch in der Wirtschaft
wiederfinden kann(sofern sie gesund ist).Kreisläufe die nicht geschlossen
sind,laufen in ihrer Entwicklung falsch.Kreisläufe gibt es nur da
nicht,wo für das Endproduckt kein Abnehmer im Sinne von Wieder
verwertung,(wie zum Beispiel bei Waffen) gibt.--Kapital hat selbstverständlich
eine soziale Verantwortung,weil es ohne die positive zusammenarbeit
aller gar nicht erst entstanden wäre und darum gilt hier ebenfalls
ein anderes Prinzip...zuerst kommt die kreative schaffende Kraft...
und dann das Geld....also nicht Geld macht Kunst(Geld kann nur Geld machen)
sondern Kunst macht Geld......
Was bleibt also zu tun???Erstens müssen wir dafür sorgen,daß natürliche
wirtschaftliche Kreisläufe auf allen Ebenen entstehen,und Resourssen-
verschwendung vermieden wird.Neuentwicklungen fördern und ein günstiges
Klima für Kreativität schaffen,und das Konkurrenzdenken mit dem Ellenbogen
vermeiden.Wettbewerb ja aber nur bis zu einem gewissen Grad....
und nicht vergessen,die Kunst hat auch ihren Wert.
PS//ich verstehe unter Kunst auch die Chip oder Sattelitenherstellung

Mit freundlichem Gruß

Wolfgang Heller 



MORAL

Verehrtes Publikum.Wenn Sie meine Seite aufmerksam gelesen haben sollten,so werden Sie meine folgenden Überlegungen sicher besser verstehen,und zwar sehe ich durchaus einen Zusammenhang zwischen allgemeiner Moral und Demografischer Entwicklung,wie konnten wir die letzten 20zig Jahre auch auf die Idee kommen,die Überbevölkerung allein dadurch zu reduzieren,daß wir aufhöhrten Kinder zu bekommen.Es war doch allgemein unüblich, mehr als zwei Kinder zu haben,es galt die Devise zuerst das Haus,dann das Auto und dann vielleicht noch ein Kind,und nicht zuletzt waren die Karrierebedürfnisse und Emanzipation immer noch wichtiger,diejenigen die Kinder haben,hatten in vielerlei Hinsicht das nachsehen(auch heute noch). Wer mehr als 2 Kinder hatte war fast schon asozial-und jetzt??Jetzt füllen natürlich diese Kinderlücke andere, nicht wahr??-Ich kann nur hoffen und wünschen,daß diese elende soziale Kastrierung des Mannes endlich ein Ende hat..... Wolfgang Heller

Autoritätszerfall
Ein Problem allerdings könnte in den nächsten Monaten und Jahren noch erheblich Ärger hervorrufen,daß des zunehmenden Authoritätszerfalls; und nicht nur wegen der immer größer werdenden sozialen Verschiebung, sondern auch weil eine immer größer werdende Gruppe deutscher Bürger durch die monetäre Entwicklung verarmt, und dadurch immer mehr Politikverdrossenheit entsteht.Mit der Autorität ist das aber so eine Sache,Autorität muß sich von Zeit zu Zeit immer wieder aufs neue bestätigen,sie muß von unten her anerkannt werden,damit sie funktioniert(sie wird nicht ad hoc in die Wiege gelegt), und das gilt für alle Parteien."Punkte" in Flensburg helfen da dann nicht mehr. (ein Verbot(Gesetz)ist nur soviel wert,wie es auch respektiert und befolgt wird). Wenn diese Schwelle einmal unterschritten wird,ist die Gewalt vorprogrammiert. Die politische Führungsschicht ist damit aufgefordert,alles zu tun, damit dieser Autoritätszerfall gar nicht erst eintritt.Dem läßt sich auch nur entgegenwirken,indem die geistige Initiative bei der Regierung bleibt, außenpolitisch sollte die Europäische Gemeinschaft dem Terrorismus die Gemeinsamkeit entgegenhalten(sozusagen in einer konzertierten Aktion, mit den Amerikanern zusammen),was nicht ohne eigene Opfer abgehen wird, wenn das Glaubwürdig bleiben soll;aber anders wird es nicht zu machen sein.Nur die geistige Herausforderung (mit entsprechenden materiellen Mitteln)ist langfristig in der lage,die Handlungsebene von der Gewalt,- auf die Friedliche zu verlagern. Wolfgang Heller

Heißer Tipp://schauen Sie doch nicht auf die Wahlen,wie das Kaninchen auf die Schlange 


Ich möchte mir auch verbitten,daß ein anderer die Verantwortung für meine Seiten übernimmt!


Bei der heutigen Arbeitsplatzsituation stellt sich durchaus die Frage,was die einzelne Arbeitskraft noch wert ist??Das heißt wir kommen grundsätzlich zu der Frage auch nach dem Wert des Kapitals,denn viele vergessen,dass Geld ist für den Menschen da,und nicht der Mensch für das Geld,und da sich in heutiger Zeit auch wieder mal zeigt,wie sehr das Managment durch fehlenden Weitblick versagt hat,muß man bei der derzeitigen Vergütung der Manager doch sehr starke Vorwürfe erheben!Wer schon einen Währungsschnitt macht,sollte auch eine Schuldenamnesy damit verbinden-also Schuldenerlaßfür alle!!!!!!!!!!!

Beepworld Newsletter



Im Kampf gegen den Terror gibt es nur folgende mögliche Regeln:
man muß so gut wie möglich über die Schritte des Gegners informiert sein, man muß analysieren und abwarten können,für welchen Weg er sich entscheidet, man darf sich die Arena und Waffen des Handelns nicht aufnötigen lassen, sondern muß selbst bestimmen wo der Kampf stattfindet,
und man muß immer einen letzten Trumpf in der Hand halten!

Wolfgang Heller

3.10.2003
s. auch den Film "Ein Hauch von Zen"

Den obengenannten Regeln und der Logik des Kampfes zufolge sind durchaus noch Anschläge in Spanien und Italien zu erwarten,halt alle die Befürworter des Irakkrieges gewesen sind. und wer sagt nicht,das auch noch Gasanschläge in London und New York auf dem Plan stehen??


Freiheit
Zum Thema Freiheit gibt es viel zu sagen,hier und heute will ich mich nur auf die Freiheit der politischen Entscheidungen beschränken,ob unsere Parteien noch frei in Ihren Entscheidungen sind,oder ob sie nicht schon viel zuviel von Lobbys und ähnlichen Bedingungen abhängig geworden sind, wenn ich da so den Eiertanz
anschaue bei Beschaffungen wie Toll Collect,die dann immer gleich mit der Drohung verbunden sind,daß Arbeitsplätze verloren gehen könnten-und deren Beispiele gibt es genügend,und das bei allen Parteien,und in allen Bereichen,wobei der Landwirtschaftsbereich besonders sensibel ist.Wenn die Politiker aber nicht in der Lage sind, ihre Entscheidungen auch unabhängig zu fällen,dann sehe ich die Demokratie sehr in Gefahr


18.2.2004


Und führe mich nicht in Versuchung...............
Klar,jeder Geldtopf kann nur einmal verwendet werden,und die Versuchung derjenigen,
die an der Geldquelle sitzen,Gelder in Ihrem Sinne zu verwenden,ist doch permanent gegeben;
und es erfordert jede Menge Vertrauen derjenigen,die nicht in der nähe dieser "Quelle"
sind,die "Anderen"damit hantieren zu lassen!Da die Zeit aber alles Offenbart,(man erinnere sich,
diese Welt ist durch ihre Expansion des Vaccums,eine Offene-und Geheimnisse lassen
sich nur begrenzte Zeit unter der Decke halten,ist es umso schlimmer,wenn man erfahren muß,
daß politsch Verantwortliche,unqualifiziert mit diesem Vertrauen umgegangen sind.Als seinerzeit
Helmut Kohl die Rentenkasse plünderte,um die bundesdeutsche Vereinigung zu finanzieren,
hat er sich wohl auch nicht überlegt,welche weitreichende Konsequenzen das haben würde,
und das nicht nur was den Sozialetat angeht,sondern auch die miserable Vorbildfunktion,
die das haben würde,denn wie es scheint,gehen die privaten(Rentenversicherer)
in ähnlich unverantwortlicher Weise mit den ihnen anvertrauten Geldern um,wie
die Politik es gemacht hat(siehe auch ARD Bericht vom 17.3 über die "Göttinger Gruppe"),und
wundert sich dann,wenn die Rentner von der Sozialkasse leben müssen,und das Vertrauen
der Menschen in die Politik verloren geht.Und die jetzige Regierung ist haarscharf dabei,
das Vertrauen auch zu verlieren,wenn Sie diesen Geldmanipulationen keinen Riegel
vorschiebt.Natürlich-es geht alles "Mit Rechten Dingen" zu,man kann niemandem etwas nachweisen,
und der Staatsanwalt sieht keine Veranlassung einzugreifen-aber das Geld ist weg und das
ist genau das,was nicht passieren darf,wenn unser soziales Zusammmensein nicht vollends aus den
Fugen geraten soll-die Rentner "Müssen!" ihr Geld wiederbekommen!!!!
W.Heller


18.3.2004


Politikmanaging
Politik hat sicher was mit Managment zu tun,mit der "Machbarkeit des Möglichen " ,mit der Suche nach "Kompromissen"
einfach mit Praktikabilität,aber das kann es doch nicht gewesen sein,diese art der Denkweise,bewältigt doch nur den gegenwärtigen alltag,und wo bleibt da die Zukunft??-das "Ziel" daß es anzustreben geht??Ich verlange ja (noch)nicht,daß die Deutschen den Transmitter entwickeln sollen,aber wenn man als Fernziel anstrebt,von der Kohlenstoffwirtschaft
abzukommen,um dann der Wasserstoffwirtschaft den Weg bereiten will ,ist das doch nicht zuviel verlangt.Es mag ja stimmen,daß die B
r e n n s t o f f z e l l e
und die Nanotechnologie noch im Anfangsstadium steckt,umso wichtiger sind dann aber staatliche Zielvorgaben,
(die Industrie wird diesen Vorgaben schon folgen,denn damit ist ja schließlich auch gut Geschäft zu machen-oder??)
und auch Investitionen in diese Technologieen-sie jetzt zum Programm machen ist außerordentlich wichtig und entscheidend,denn
in dieser Phase,wo militärische Recourcen freiwerden,ist es sicher möglich,diese hier zu investieren,und damit auch mittelfristig
international Maßstäbe zu setzen,und zwar bevor sich die Großmächte wieder in kriegerische Außeiandersetzungen verwickeln,die dann
auch zwangsläufig uns erreichen und unsere Recourcen wieder binden.Darüberhinaus gilt es eben auch,Systheme für den
Alltag der Menschen zu entwickeln,zum Beispiel für sauberes Trinkwasser und für die Abfallentsorgung schlicht und einfach mehr für die Bedürfnisse
des Menschen zu tun,und dafür nicht immer nur Geld bereitstellen,sondern besonders auch eine vernünftige Technick!

4.04.2004


Arabisches Sprichwort
Ein altes arabisches Sprichwort besagt folgendes<-->den Feind den Du nicht töten kannst,dem mußt Du die Hand zum Handel reichen................
16.04.2004
.............ich glaube mal unsere "Kriegskoalition" hat ein Problem..........


Amerikanische Außenpolitik
Die Amerikanische Außenpolitik ist so Reaktionär wie nur ein Krokodil sein kann, und ihre Frauenbewegung taugt nichts-Sie kämpfen auf der juristischen Plattform und glauben
damit etwas zu erreichen-während ihre Söhne auf dem Schlachtfeld verbluten ! W.Heller

1.5.2004



Europa zum1.Mai
Inder Tat,wer hätte in den 50ziger Jahren gedacht,daß es den heutigen Tag der Europäischen Einigung geben würde.So markiert der heutige Tag,das endgültige Ende der 2 Weltkriege,und damit das Ende der Wirtschaftlichen Konkurrenzsysteme des vergangenen Jahrhunderts.Ein Ende einer Entwicklung bedeutet aber auch immer einen Neuanfang für etwas neues,es findet sozusagen auch eine Erneuerung statt,und nicht nur das,sondern es Entwickelt sich auch etwas gänzlich Neues,etwas was noch nie dagewesen ist
und bei näherem Hinsehen,werden wir feststellen,daß Europa eigentlich erst noch richtig entwickelt werden muß,
es brauch eine eigenständige effektivarbeitende Bürokratie,es brauch eine eigene einheitliche Industrienorm,die
Verwaltungen müssen harmonisiert werden,TüV und Kontrollinstanzen sollten Europaweit eingerichtet werden,daß heißt,die Staaten sind erst locker zusammengenietet,die eigentliche Verschweißung

kommt erst noch,und das wird nicht ohne Verwicklungen abgehen.
W.Heller



Freie Wahlen??
Nachdem Amerika nun schon lange Monate Ihr Schattenboxen im Irak betreibt,
werden einige Dinge klar:Die Voraussetzungen die zum Krieg geführt haben stimmen nicht!
Der zum Hauptfeind erklärte "BinLaden"ist weiterhin auf freiem Fuß und aktiv!
Die glaubwürdigkeit der Demokratie hat erheblichen Schaden genommen,die "Sicherheit"
hat abgenommen(Weltweit)und gleichzeitig hat dieses weniger an Sicherheit,ein großes Maß
an Freiheit gekostet,daß nenne ich mal ausgsprochen dumpfe/dumme Politik,und wenn der nächste Präsident
der USA gewählt ist,trage ich mich mit der Hoffnung,daß der diese Einfalt nicht fortsetzt!

(2.11.2004)W.Heller


Zurück


Vor

Zurück 
>



powered by Beepworld