Wolfgangs Galerie

Wolfgangs Galerie

Geld regiert die Welt

Wer daran glaubt mag ja tatsächlich mit Geld regieren,oder auch durch Geld regiert werden wer aber glaubt alle Probleme der Welt mit Geld regulieren zu können,wird schnell merken,daß man Geld in der Wüste nicht trinken kann,die Welt gemeinhin aus mehr besteht als nur Geld. Wenn man dann auf die Idee kommt,ein Loch in die Erde zu boren,und tatsächlich Wasser findet,wird im nachhinein darauf kommen,daß seine Idee ihn gerettet hat,es also der Geist war,der etwas in Bewegung gesetzt hat,und wir deshalb unumwunden zu dem Schluß kommen müssen, daß es letztendlich der Geist ist,der die Welt regiert

Redewendungen

Hier und im Folgenden,nehme ich
gedanklich Themen zur Analyse vor,die mir im laufe der Ereignisse
vorgehalten werden,und fange auch gleich mit DEM an:"Ja,willste Geld
haben, mußte arbeiten gehen,mußt halt irgentwas arbeiten,egal
was,hauptsache die Kohle stimmt."!!!

.....................................................................................................................

JA??Ist das wirklich so??,daß es vollkommen egal ist womit und wie ich mein Geld verdiene??Mal ganzz abgesehen davon,daß jeder nur ein bestimmtes Potential und auch nur begrenzte Fähikeiten hat,mit denen er Geld verdienen kann,so ist es doch ausgesprochen hahnebüchen,obendrein dazu zu sagen,wie ich mein Geld verdiene,denn nach dieser Logik,könnte ich auch Auftragskiller -oder Bankräuberei machen.Und wie sieht das mit eurem "Spass???" aus??Ihr wollt immer nur das tun was euch Spaß macht,und damit euer Geld verdienen,aber denen, die von der Sozialhilfe leben müssen,mutet ihr zu,alles mögliche zu machen,nur des Geldes wegen!!!--Nein liebe Leute,so ist das alles nichts,spätestens wenn Blut am Geld klebt,wird klar,daß Geld eine "(Schein)-Identität" hat,und geldverdienen eine "Individuelle" Sache ist,die man dem einen zubilligt und dem anderen nicht!!!---Seid also so nett,und langweilt mich in Zukunft nicht mehr mit euren unausgegorenen und ausgesprochen dummen Sprüchen!!!

Redewendung "Schuh anziehen"

Jemandem einen Schuh anziehen wollen.In bestimmten Lebensphasen kommt es immer wieder vor,daß man genötigt wird ein bestimmtes Clichee zu übernehemen,was man aber garnicht will.Einige Landsleute verteilen dann großügig Maßstäbe,mit denen man sich dann abfinden soll.

.....................................................................................................................

Meistens handelt es sich bei diesem Versuch,jemandem anderen einen Schuh anziehen,um einen der ihm nicht passt,entweder ist er zu klein,dann bekommt man Schwielen und Blasen,oder er ist zu groß,dann fehlt die richtige Standfestigeit,und der Gang sieht eher aus wie ein Entengang,geschweige denn,daß man bei derart gestaltetem Schuhwerk zu wenig Höchstleistung auflaufen kann.Diese Art Ignoranz ist kaum noch zu überbieten,vor lauter "Wirtschaft"-und "Entwicklung" und "Wandel",darf man den Respeckt dem anderen gegenüber nicht außer acht lassen!!!--ähnlich verhält es sich wie mit der guten "Absicht",-nach dem Motto-ich habe es doch nur gut gemeint!!!Jede gutgemeinte "Absicht" ist ein Pflasterstein auf dem Weg zur Hölle,für den jeweils anderen/Präsident Bush meinte es auch nur gut-er wollte nur das Irakische Volk von einem Despoten befreien!!Entscheident aber ist was am Ende dabei rauskommt".

Neugier
Wer häufig Tierbeobachtungen sieht,wird feststellen,daß die Tiere eine natürliche Form der Neugier entwickelt haben, die für sie zum Überleben gehört. So weit so gut.-Dem Menschen ist die Neugier auch angeboren,aber in der Regel hat er wesentlich mehr Schwierigkeiten,mit dem was er dann erfahren hat auch zurechtzukommen;-man wollte doch schon immer wissen, was sich so hinter den Kulissen abspielt,und nun das,der allergrößte Sündenpfuhl tut sich auf,die größten Schweinereien- da muß man sofort einschreiten und dem Treiben ein Ende bereiten.................., und richtet am Ende größeren Schaden an, als wenn man nichts gesehen hätte......................ob sich die Behörden wohl immer discret verhalten können?-wenn sie den gläsernen Bürger praktizieren?? Findet zur Zeit nicht ein großer nationaler "Datenabgleich" statt??-Ich wünsche allen die Kraft mit dem was sie dann entdecken discret umgehen zu können, ohne das wir unsere Freiheit verlieren........................................... W.Heller 14.4.2003

PS:außerdem möchte ich daran erinnern,daß das individuelle informelle Selbstbestimmungsrecht Grundgesetzlich verbrieft ist

Wes Brot ich eß,des Lied ich sing

Dieser feudale Spruch hatte vor hundert Jahren vielleicht noch seinen Sinn.Er zementierte das Verhältnis zwischen Herren und Bedienstete.Aber das beinhaltete immer auch den gleichzeittiegen Niedergang mit dem des Herren,und bedeutete letztendlich Leibeigenschaft.- Für die heutige Zeit ein vollkommen überholter Spruch wes Brot ich es, deß Lied sing ich noch lange nicht

hide me
>



powered by Beepworld