bilder10

 

Bewußtseinsrobot


Hier und im weiteren will ich die etwas älteren Bilder vorstellen,aus den
achtziger Jahren. Der Bewußtseinsrobot zum Beispiel ist ein Vorgriff
thematisch betrachtet,denn sowohl "Entropie" als auch der "Ereignishorizont"
waren noch nicht gemalt.Trotzdem war ich auch damals schon auf der Linie,daß
die Entwicklung der Welt einer Vergeistigung der Materie folgt,und weil belebte
Materie sich immer auch selbst Reproduziert,kam ich zu dem Schluß,daß der Mensch
als bisher einziger auf dieser Welt in der Lage ist, sich kulturell zu Reproduzieren,-das
bedeutet,daß wir es früher oder später mit einem "Bewußtseinsrobot"zu tun haben
werden. Denn auch die Entwicklung der PC.Technik folgt diesem Vergeistigungs-
prozess.

 

 

 

 

 

                                                                                           

 

Geburt und Tod


Verstehen kann man diesens Bild erst dann richtig,wenn man weiß daß ich nicht
nur Miles Davis Fan -sondern das auch M.C.Escher einen prägenden Einfluß auf
mich hatte.(Vielleicht werde ich ihm noch eine Extra Seite widmen).In Eschers
Werken kommt das Möbiusband in mehreren Motiven vor.Was ein Möbiusband ist?
Nimmt man einen Streifen Papier etwa3 cm breit und 20cm lang verwindet es
einmal um 180 Grad, und klebt die Enden dann zusammen-und verfolgt die
Oberfläche des so entstandenen Objekts mit einem Stift,so merkt man daß
man es zweimal umrunden muß,um wieder an den Ausgangspunkt zu gelangen.-

 


Meine erweiterte Schlußfolgerung (und das ist vielleicht das interessante daran)ist,
daß das ehemalige Vakuum(wir erinnern uns an das PARDIES1)-gleichfalls in sich
verwunden und gefaltet ist,(weshalb man sich immer zweimal im Leben trifft)z.B.;
Die Kugel steht hier für einen Menschen,der praktisch seiner Lebenslinie
zufolge in diesem Raum anfängt und wieder aufhört; was nicht bedeuten muß,
daß damit alles zu Ende ist

 

 

 

 

 

Startseite

 

Zurück
Vor




powered by Beepworld